Freitag, 23. Mai 2008
Wenn das hier stimmt
mit den "mindestens 14000 mit intelligenten Wesen bevölkerten Planeten nur in unserer Galaxis.", dann hat noch keine von den dort veranschlagten 14000 spezies die intergalaktische raumfahrt verwirklicht. sonst hätten wir sie vermutlich schon getroffen. was logisch bedeutet: all diese 14000 spezies sind auf demselben entwicklungsstand wie wir, oder aber darunter.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Donnerstag, 15. Mai 2008
Im Fernsehen
höre ich gerade eine interessante Sendung zum Thema Komplexitätsforschung, während ich an der Filmananalyse schreibe. Hier gibt es Videos von Interviews dazu, wurde Anfangs gesagt.

http://www.3sat.de/scobel/

... link (0 Kommentare)   ... comment


Donnerstag, 8. Mai 2008
Festival der Philosophie vom 29. Mai bis 1. Juni 2008
Man muss sich ja schon freuen, wenn an diesem Standort mal die Geisteswissenschaften zumindest ein wenig zur Geltung kommen. Deshalb kündige ich jetzt hier auch einfach kommentarlos und ungeprüft an: Ende Mai wird im schönen Hannover ein "Festival der Philosophie" stattfinden.

"Das Festival wird in der gesamten Stadt an den unterschiedlichsten Orten präsent sein. Ganz bewusst wurde sich bei der Findung der Veranstaltungsorte an die Caféhaus-Tradition des 18. und 19. Jahrhunderts angelehnt, die traditionell als Ort der Formierung der bürgerlichen Öffentlichkeit gilt. Es sind aber auch andere – für den philosophischen Disput – ungewöhnliche Orte dabei, wie die Grotte der Niki de Saint Phalle."

Vielleicht geh ich da mal hin, wenn ich die Zeit dazu finde.

www.festival-der-philosophie.de

... link (3 Kommentare)   ... comment


Sonntag, 16. März 2008
Gedankenaufzeichnungs! Device!
Brechen neue Zeiten an für Blogger? Man muss garncht mehr schreiben, sondern kann Texte direkt in den Computer “denken”. Ein neu entwickeltes System namentlich Audeo könnte da ein erster Schritt in diese Richtung sein.

das wäre dann die mechanisch inspirierte lösung für diese fragestellung.

nur damit die auch bescheid wissen: kommunikation über pingback und referrers: das betrifft auch:

http://blog.achimbo.de/ und
http://tristessedeluxe.blogger.de/

... link (0 Kommentare)   ... comment


Freitag, 14. März 2008
Google Sky jetzt auch via Internet besuchbar


http://www.google.com/sky/ (Via)

... link (1 Kommentar)   ... comment


Donnerstag, 13. März 2008
Gedankenaufzeichnungsdevice
nannte ich hier (bzw. eigentlich ja hier) ein gerät, welches in einem essayistischen text von achim bode besprochen wird:

Im TED-Talk “Jeff Hawkins: Brain science is about to fundamentally change computing” berichtet der Computerexperte und Gehirnforscher Jeff Hawkins von einer Hypothese, die er noch nicht beweisen kann: Dem menschlichen Gehirn liegt ein ganz einfacher Mechanismus zugrunde – sequenzielle Speicherung von Ereignissen. Die Intelligenz entsteht seiner Ansicht nach aus der schieren Masse und der Fähigkeit des Gehirns, aus der Menge der Verknüpfungen ständig Voraussagen über die Realität zu interpolieren, indem es patterns (Muster) identifiziert.

dazu gesellte sich am darauffolgenden tag, wie von zauberhand (synchronicity!) dieser artikel in der bekannten wissenschaftszeitung "hannoversche allgemeine":

Gehen und Reden haben mehr gemeinsam, als bisher angenommen: Denn die einst stummen Urmenschen haben für die Entwicklung der Sprache vermutlich einen Teil ihres Gehirns ausgebaut, der die Bewegung steuerte.

... und es würde mich sehr wundern, obwohl ich von der ganzen "grey matter" kaum ahnung habe, wenn dieser teil des gehirns nicht derselbe wäre, der im o.g. artikel (bzw. im TED-talk dementsprechend) als "aufsattelung" auf das alligator-hirn bezeichnet wird.



Da diese direkte Leitung vom Reiz zur Handlung keine besonders große Flexibilität bietet (und daher einige überlebenswichtige Fragen nicht beantworten kann), hat die Natur sich schon beim Geflügel etwas einfallen lassen, das Konrad Lorenz in den 50er Jahren unter dem Begriff Erbfolgeprägung untersuchte: Aus den fest verdrahteten Strukturen des Zwischenhirns ragen “Knospen” heraus - frei programmierbare Zellverbände, die zu einem bestimmten Zeitpunkt in der Kindheit “geprägt”, also programmiert werden. (bitte hier bisschen runterscrollen für das getextmarkerte zitat!)



Bilder: Wikipedia (1 2). Danke an Text & Blog für den Link zum Awesome Highlighter, Achim Bode für seinen Text und auch an dieser Stelle nochmal an Tristessedeluxe für das mit der Nase daraufstossen!

... link (0 Kommentare)   ... comment